Der Schweizer Schriftsteller und Philantrop Henri Dunant geboren am 08. Mai 1828, gestorben am 30. Oktober 1910, gründete nach den grausigen Erlebnissen in der Schlacht von Solferino das Rote Kreuz und veranlasste die Genfer Konvention (1864). Zu den Grundsätzen des Roten Kreuzes zählen: Menschlichkeit, Überparteilichkeit, Neutralität,Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Auf der Konferenz in Genf mit 36 Delegierten aus 16 Staaten wurde das „Erste Genfer Abkommen zur Verbesserung der Verwundeten“ beschlossen.
Zusammen mit Frederic Passy (frz. Politiker und Nationalökonom) erhielt er 1901 den Friedensnobelpreis.
Die Rotkreuzarmbinde wird zum ersten Mal im Deutsch-Dänischen Krieg verwendet.
Im Dezember 1937 wurde das Deutsche Rote Kreuz durch die Nationalsozialisten aufgelöst.
Der Ortsverein arbeitete trotz enormer Schwierigkeiten weiter.
Einen Neuanfang brachte die englische Militärregierung 1945. Erst 1950, fünf Jahre später, wurde der Ortsverein Hasloh neu gegründet. Ihre Gründer waren die Herren Buhr, Schlesinger,Lunding, Nielson und Schadendorf.
Heute, das heißt 2016, hat der Ortsverein 106 Mitglieder. Die selbstgestellten Aufgaben habeneine große Vielfalt und werden ehrenamtlich von den Helfern –meist in aller Stille- bewältigt.

start